Willkommen beim MSC Ketsch

Wie freuen uns, euch unseren Verein im Internet präsentieren zu können. Mit einem ansprechenden Design, neuen, verbesserten Inhalten, vielen Bildern und vor allem Aktualität wollen wir den Webauftritt für unsere Mitglieder und für für Euch, als Besucher, interessant und spannend gestalten.

Es lohnt sich also ab und zu mal bei uns vorbeizusehen, um neue Seiten, Bilder, Berichte und Termine zu entdecken.

Die Vorstandschaft des MSC-Ketsch

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Willkommen beim MSC Ketsch

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Hans-Joachim Hohensee von der Gemeinde Ketsch geehrt!

Zum Tag des Ehrenamtes wurde unser langjähriges Mitglied Hans-Joachim Hohensee von der Gemeinde Ketsch mit einer Urkunde geehrt.

Reiner Kurtz hielt die nachfolgende Laudation:

Laudatio zu Hans-Joachim Hohensee.

Wenn jemand wissen möchte was eine  „Treue Seele“ in einem
Verein ist, der bekommt die Antwort hier bei uns, beim MSC Ketsch.

Unsere treue Seele ist „Hans-Joachim Hohensee“

Als aktiver Motorradfahrer ist Hans seit über 22 Jahren Mitglied beim
MSC Ketsch und er ist immer noch ein Aktivposten, auf den wir uns stets
verlassen können.

Nicht nur bei unseren Veranstaltungen ist er stets präsent, auch bei
vielen wichtigen Tätigkeiten rund um unser Vereinsgelände geht er uns helfend zur Hand.

Ob Rasen mähen, Laub zusammenrechen oder Müll entsorgen, selbst wenn es nur zwei Mitglieder wären, die sich die Arbeiten teilten: Hans-Joachim Hohensee ist meist einer von ihnen. Auch fährt er immer noch mit der unserer „Mannschaft“ zu Motorradtreffen im näheren und weiterem Umfeld.

Kurz um : „Hans-Joachim ist einer von „Uns“ 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Führungswechsel beim MSC Ketsch – Reiner Kurtz übergibt das Amt des 1. Vorsitzenden

„Der Kapitän verlässt die Brücke und übergibt das Ruder!“
 
Wehmütig – aber auch voller Stolz hat Reiner Kurtz nun nach 24 Jahren das Amt des 1. Vorsitzenden an Dieter Mummert übergeben – allerdings bleibt Reiner Kurtz der Vorstandschaft in Funktion des Sportleiters erhalten.
 
Reiner Kurtz trat schon 1996 dem MSC Ketsch bei. Nicht, um untätig ein Vereinsleben zu begleiten – nein, er engagierte sich unverzüglich als Jugendleiter bis 1998, um sodann bis zum Jahre 2000 als 2. Vorsitzender die Geschicke des Vereins mit zu entscheiden.
 
Im Jahre 2001 dann gar die  Wahl zum 1. Vereinsvorstand – eine verantwortungsvolle, sehr viel Zeit und Engagement abringende Aufgabe, welcher er sich empathisch und vor allem mit einer gehörigen Portion Mut und Innovation stellte. Mit seiner Ehefrau Ulla, welche ihm stets ein Fels in der Brandung war, hat er in diesen 24 Jahren Vereinstätigkeit so manches mit seinen Kameraden auf die Beine gestellt und ins Leben gerufen. 
 
Da war der Verbandswechsel vom DMV in den ADAC – eine damals sehr umstrittene Entscheidung, welche jedoch bis dato dem Verein nur Vorteile erbracht hat.
 
Ein großer Wurf war und ist noch immer der Ketscher Motorsporttag in Verbindung mit dem Oldtimertreffen – eine voluminöse Veranstaltung, welche einiges an Manpower, Vorbereitung und Organisationsgeschick erfordert.
Und letztlich das Wichtigste auf der Wunschliste des MSC: Ein  Vereinsgelände, welches 2004 in Anspruch genommen werden konnte und mit einem Clubhaus, welches nunmehr eine Zierde der Location darstellt. Hier werden jedes Jahr Motorsportfreunde aus ganz Europa – sei es bei dem Motorradtreffen oder dem Opel GT Treffen – mit Speisen und Getränken versorgt und es ergeben sich immer Freundschaften, welche über Jahre Bestand haben.
 
Für alle diese Aktivitäten fand Reiner Kurtz immer die richtigen Mitstreiter – u.a. Rolf Krieger, Rainer Meinhard und Jürgen Teuschel – um nur einige wenige zu nennen, welche leider schon verstorben sind, aber in den Herzen der MSCler immer weiterleben werden.
 
Aber auch die passiven Mitglieder des MSC standen während der gesamten Amtszeit hinter ihrem 1. Vorstand,welcher soviel Herzblut und Freizeit für diesen Verein investiert hat, dass es einfach unumgänglich war, hier ein paar Zeilen der Anerkennung und Ehrung von Reiner Kurtz zu schreiben!
 
In der Gewissheit, dass Reiner in der Funktion als Sportleiter weiterhin die Geschicke des Vereins positiv beeinflußt, darf er sich nun aber mit seiner Gattin Ulla auf ein ruhigeres Vereinsleben freuen – sein Nachfolger Dieter Mummert wird nun die Geschicke des MSC auch mit der Unterstützung des gesamten Vereins  leiten.
Wir wünschen ihm ein ähnlich gutes Händchen und alle Kraft dazu!               gez. Söh           
Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Ausflug des MSC Ketsch zum historischen Fahrzeugmuseum Marxzell

Am Samstag, den 09.03.2024, trafen sich 10 Mitglieder des MSC morgens um 10 Uhr beim Marktplatz Ketsch, um einen gemeinsamen Ausflug Richtung Nordschwarzwald in das beschauliche Örtchen “ Marxzell“ zu machen.

Hier befindet sich definitiv ein äußerst außergewöhnliches Fahrzeugmuseum.
 
Mit über 3000 qm Ausstellungsfläche ist es eines der größten deutschen Technikmuseen in Privatbesitz. Es gibt über 100 Autos, 150 Motor/Zweiräder, 23 Traktoren, 16 Feuerwehrautos und viele weitere historische Raritäten zu entdecken. Für den Besucher ist es unmöglich, alle dort befindlichen Schätze aus vergangenen Zeiten innerhalb von 3 Stunden auch nur im Entferntesten in Augenschein zu nehmen oder das bis dato Gesehene in Worte zu kleiden! Viele Besucher kommen schon viele Male dorthin – aber auch diese werden immer wieder neue, faszinierende Eindrücke mit nach Hause nehmen.
 
Ein kleiner Stadtbummel im malerischen Ettlingen vorausgegangen und ein tolles gemeinsames Abendessen im Hotel “ Zur Sonne“ in der Gemeinde Stupferich rundeten einen hervorragenden Tag mit Freunden ab. Solche Aktionen sind einem harmonischen Vereinsleben sicherlich zuträglich und daher unverzichtbar.
 
gez. Söh
Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Jahreshauptversammlung 2024

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des MSC Ketsch fand am 02.02.2024 im „Moto Treff“ auf dem Vereinsgelände statt. Es waren 24 Mitglieder anwesend und somit konnte der 1. Vorsitzende – Reiner Kurtz – pünktlich um 19 Uhr die Versammlung mit insgesamt 11 Themen eröffnen und die Mitglieder begrüßen.
Es wurde zunächst an verstorbene Mitglieder erinnert – die Mitglieder erhoben sich von ihren Plätzen und es galt insbesondere dem verstorbenen Ehrenmitglied Rolf Krieger zu gedenken, dessen maßgebliche Verdienste beim MSC kaum noch in Worte zu kleiden sind – Bauarbeiten, Oldtimertreffen und ganz vieles mehr haben Rolf Krieger unvergesslich werden lassen! Seinen Geschichten über die alte Motorradfahrerzeit noch vor dem deutschen Wirtschaftswunder sind Legende!
Danach gab Reiner Kurtz  einen Rückblick auf das Jahr 2023 – es wurden das Glühweinfest, das 16. Oldtimertreffen am 1. Mai, das 44. Enderle Motorradtreffen Anfang Juli sowie die Winterfeier am 09.12.2023 erwähnt. Natürlich fanden 2023 Stammtische und Monatsversammlungen zu bekannten Terminen statt.
Insbesondere aber auch eine Vorschau auf 2024: das nun 17. Oldtimertreffen am 1. Mai, das 9. Opel GT Treffen am 28.-29. Juni sowie das 45. Enderle Motorradtreffen nur eine Woche später am 05.-07.07.2024.
R.Kurtz berichtete voller Stolz über eine neu installierte Beregnungsanlage auf demClubgelände, welche von zahlreichen Clubmitgliedern unter Mithilfe professioneller Beteiligung zur Freude aller MSC´ler nun ihre Arbeit im Sommer verrichten kann. Die üblichen Pflege-und Erhaltungsmaßnahmen fanden wie üblich übers Jahr statt.
Der Mitgliederstand zum 31.12.2023: 120 Personen – 1 Mitglied verstorben.
Zum Ende der Ausführungen gibt R. Kurtz bekannt, dass er zukünftig nicht mehr für das Amt des 1. Vorsitzenden zur Verfügung steht.
In der Position des Sportleiteres gab R. Kurtz dann bekannt, dass auch 2023 13 Fahrerausweise an Mitglieder ausgegeben wurden, von welchen 11 Ausweise fristgerecht zurückgegeben wurden  –  8 Ausweise kamen in die Wertung und die erfolgreichen Fahrer konnten bei der Winterfeier ihre Ehrung erhalten.
Schatzmeister H. Berger legte den Kassenbereicht vor – nach erfolgter Prüfung durch die Kassenrevisoren Fuchs und Söhnlein konnte die Entlastung der Vorstandschaft vorgeschlagen und einstimmig durch die Mitglieder bestätigt werden.
Trotz bedeutender Zuwendungen der Gemeinde Ketsch und dem ADAC Nordbaden musste dieses Jahr jedoch mit einem Minus in der Kasse abgeschlossen werden, da die durchgeführten Arbeiten und Anschaffungen, welche unaufschiebbar waren, schon enorm waren.
Aber der MSC Ketsch hat in der Vergangenheit gut gewirtschaftet und steht auf einer soliden Grundlage, weshalb man sicher sein kann, dass sich auch zukünftig das Clubhaus und das Clubgelände in guten Händen befindet.
Nun erfolgte über die Berufung eines Wahlausschusses eine Neuwahl des 1. Vorsitzenden, des 2. Kassenrevisors sowie des 1. Schatzmeisters.
Zum 1. Vorsitzenden wurde vorgeschlagen Dieter Mummert – er erklärte sich bereit, im Falle einer Wahl diese auch anzunehmen.
Dieter Mummert wurde sodann überzeugend mit 22 Stimmen und 2 Enthaltungen zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt.
Rainer Fuchs wurde zum 2. Kassenrevisor vorgeschlagen – er sagte die Annahme im Falle einer Wahl zu.
Er wurde einstimmig gewählt und nahm die Wahl an.
Heiner Berger wurde zum Amt des 1. Schatzmeisters vorgeschlagen. Auch er sagte die Zustimmung im Falle einer Wahl zu.
Er wurde mit 22 Stimmen und zwei Enthaltungen gewählt und nahm die Wahl an.
Nun übergab R. Kurtz offiziell das Amt des 1. Vorsitzenden an Dieter Mummert – nach 24 Jahren als 1. Vorsitzender hat er bedeutende Initiativen für den Verein gestaltet oder mitgestaltet, wie z.Bsp. der Verbandswechsel zum ADAC, Ketscher Motorsporttag/Oldtimertreffen/Aufbau vom Clubhaus u..v.m.
Er wird aber dem Verein als Sportleiter weiterhin zur Verfügung stehen – und natürlich zusammen mit seiner emsigen Frau Ulla die weiteren Geschicke des Vereins begleiten! Gott sei Dank sehen auch die Mitglieder es so, dass die Abdankung für R. Kurtz und seine Ulla eine Entlastung sein wird, aber kein Abschied!

Amtsübergabe an den neuen 1. Vorsitzenden

Nun übernahm der neue 1.Vorsitzende Dieter Mummert das Wort – auch er bedankte sich bei R. Kurtz für diese Vereinsleistung und das Vertrauen, welches man ihm entgegen gebracht hat.
D. Mummert machte in einer kleinen Terminvorschau darauf aufmerksam, dass es neue Ideen zum Erhalt des Vereinsgeländes/Clubhaus gibt, aber auch insbesondere zur struktuerellen Verjüngung des Vereins Vorsorge getroffen werden wird.
Der MSC freut sich auf ein neues, ereignisreiches Jahr, bei welchem sicherlich auch die Ketscher Bürger ihren Spaß haben werden.  söh
Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Resümee vom Glühweinfest des MSC Ketsch am 06. Januar 2024

Wow! Das Glühweinfest des MSC Ketsch gibt es ja nun schon einige Jahre. Jedoch war es 2024 das erste Mal auch für die Öffentlichkeit frei zugänglich und wurde entsprechend auch in der Schwetzinger Zeitung und dem Ketscher Ortsblatt angepriesen.
Der große Zuspruch und die Teilnahme der Bevölkerung, vor allem auch der Nichtmitglieder des MSC, hat dann doch alle sehr positiv überrascht!

Von 11-15 Uhr war auf dem Clubgelände des MSC ein ständiges Kommen und Gehen zu vernehmen – freudige Gesichter von Menschen, welche sich teilweise lange nicht mehr gesehen hatten, konnten bei unserem kleinen Fest die angebotenen Speisen und Getränke zusammen genießen und ein inspirierender Smalltalk war in jeder Ecke zu vernehmen. Die schon vorher angeprießene Gulschsuppe “ a la renard“ wurde bis auf den letzten Tropfen verzehrt, sodass man auch bei kühler Aussentemperatur ein wenig ins Schwitzen kam:)

Die gesamte Vorstandschaft des MSC ist guter Dinge, auch in Zukunft das Glühweinfest für die Öffentlichkeit anzubieten und bedankt sich auf diesem Wege nochmal herzlich für die enorm große Teilnahme der Bürger und natürlich für den Einsatz der unermüdlich helfenden MSC-Mitglieder, welche solche schönen Events erst möglich machen!        Söh

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Weihnachtsfeier 2023

Wie schon berichtet, trafen sich die Mitglieder des MSC Ketsch am 09.12.2023, in der Gaststätte “ Gartenoase“ in Oftersheim.
Eine sehr gute Wahl, wie sich spätestens beim gemeinsamen Abendessen bei vielerlei Köstlichkeiten herausstellte.
Nachdem alle Anwesenden kulinarisch zufrieden gestellt waren, übernahm der 1. Vorstand – Reiner Kurtz – das Wort und blickte hierbei auf das Jahr 2023 und seine Events zurück.
Hierbei wurde festgestellt, dass alle Mitglieder des MSC Ketsch die Pandemie unbeschadet überstanden haben.
Das erste Event jedes Jahr war auch 2023 wieder das gemütliche Glühweinfest am 6. Januar, welches zum letzten Mal intern für Mitglieder stattfand und in Zukunft aufgrund der angenehmen Örtlichkeit auf dem Clubgelände des MSC, der Zutritt auch für die Öffentlichkeit im Jahr 2024 möglich sein wird.
Die grösste Herausforderung des Jahres, für den MSC alsauch für die DLRG-Jugend, fand wieder mit dem Oldtimertreffen am 1. Mai auf dem Parkplatzgelände der Rheinhalle statt.  Weit über 300 Fahrzeuge vom Mofa und Motorrad über Traktoren und letztlich Pkw aller Art aus den Jahren vor 1993 fanden den Weg nach Ketsch, wo die Teilnahmer
voller Stolz ihre Schätze ausstellten, welche sie das ganze Jahr über mit viel Hingabe hegen und pflegen!
Auch 2024 werden die emsigen Mitglieder des MSC sowie die DLRG-Jugend wieder viel Arbeit und Enthusiasmus benötigen, um diese tolle Veranstaltung wieder als vollen Erfolg verbuchen zu können!
Die Jugend der DLRG ist diesbezüglich ein starker Partner des MSC geworden, was für die Zukunft solcher Events eine wichtige Grundlage darstellt.
Anfang Juli wurde dann das 44. Motorradtreffen auf dem Gelände des MSC durchgeführt. Hierbei konnten Motorradfahrer/innen aus Nord-und Süddeutschland die Gastfreundschaft und Kameradschaft der Clubmitglieder des MSC genießen.
Sehr gefreut hat es den 1. Vorstand, als er über die Renovierungsarbeiten auf dem Clubgelände zu sprechen kam. Enorme Erdbewegungen aufgrund einer neuen Beregnungsanlage und eine komplett neue Rasenfläche sind das Ergebnis von einigen Clubmitgliedern, welche das nötige Gerät,das fundierte Wissen und Geschick, aber vor allem den enormen Zeitaufwand auf sich genommen haben, um dem MSC Ketsch wieder ein ansehnliches Clubgelände zu bescheren!
Zum Schluß wurden nun die Teilnehmer und Gewinner der Clubinternen Jahreswertung für die Kfz-Events geehrt, welche am weitesten dafür angereist sind.
Es stellte sich mal wieder heraus, dass diese Clubmitglieder fast jedes Moto GP Rennen in Europa, viele Motorradtreffen als auch mehrere Oldtimertreffen und Museen bereist und besichtigt haben.
Es wurden die acht Besten mit Urkunden geehrt – unerreichbar der erste Platz von Klaus Schmeisser und nur kurz dahinter Rainer Fuchs – diese Beiden haben tausende von Kilometern mit ihren Motorrädern bei Wind und Wetter heruntergespult und sind zurecht an der Spitze gelandet. Auch Dieter Mummert war mit seinem 3. Platz noch heftig in der Auto und Motorradwelt unterwegs. Großen Respekt für diese Leistung!
Mit der Bekanntgabe der Eventtermine für das Jahr 2024 und dem Wunsch für ein gesegnetes Weihnachtsfest wurde der offizielle Teil der Feier beendet.
Söh
Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Der MSC Ketsch trauert um sein Ehrenmitglied Rolf Krieger

Als uns Anfang Oktober die Nachricht erreichte, dass unser Ehrenmitglied Rolf Krieger verstorben war, kam dies nicht ganz unerwartet. Rolf war in den letzten Jahren gesundheitlich sehr angeschlagen. Dennoch war es für uns schwer zu akzeptieren, dass er uns für immer verlassen hat. Über fast 60 Jahre Mitgliedschaft hinweg hat Rolf maßgeblich dazu beigetragen, unseren MSC Ketsch in vielerlei Hinsicht zu prägen.

Als ich 1976 dem MSC beitrat, war Rolf bereits seit gut 10 Jahren Mitglied und mit seiner BMW einer unserer aktivsten Fahrer. Egal, ob es Fahrten zur Deutschen Touren-fahrermeisterschaft des DMV, verschiedene Motorradfahrertreffen im In- und Ausland oder die FIM Rallye in verschiedenen europäischen Ländern waren, Rolf und seine Beifahrerin Ursel waren oft mit seiner bestens gepflegten BMW dabei. Sie haben damit maßgeblich dazu beigetragen, den Ruf unseres Vereins und der Gemeinde Ketsch in ganz Deutschland und Europa bekannt zu machen. Für viele von uns jungen Mitgliedern war er ein wirkliches Vorbild.

Doch nicht nur als Fahrer unterstützte er den Verein nach Kräften. Bei fast jedem Enderletreffen unseres MSC waren Rolf und Ursel aktiv beteiligt und trugen maßgeblich zum Erfolg der Veranstaltung bei. Als wir nach vielen Jahren die Möglichkeit erhielten, von der Gemeinde Ketsch ein eigenes Clubgelände zu erhalten, waren Rolfs handwerkliche Fähigkeiten als gelernter Fliesenleger von unschätzbarem Wert beim Bau unseres Clubhauses. Auch bei der späteren Pflege und Instandhaltung unseres Vereinsheims hat er uns immer tatkräftig unterstützt.

Rolf war bestimmt einer der ersten im MSC Ketsch, der sich mit der Restaurierung und Pflege von Oldtimern beschäftigte. Er war sicherlich einer der wenigen Enthusiasten in der Umgebung von Ketsch, der eine makellos gepflegte und restaurierte Moto Guzzi Einzylindermaschine besaß und damit an vielen Oldtimertreffen teilnahm. Er erkannte frühzeitig die Bedeutung von Oldtimerveranstaltungen im Wandel der Zeit und war maßgeblich an der Initiierung des Oldtimertages beteiligt, den der MSC alljährlich am 1. Mai ausrichtet und der jedes Jahr durch wachsende Besucherzahlen an Bedeutung gewinnt.

Kaum eine Versammlung, Weihnachtsfeier oder Jahreshauptversammlung verging ohne Rolf und Ursel. Er war zweifellos ein echtes „Urgestein“ unseres Vereins.

In den letzten Jahren musste er leider aufgrund gesundheitlicher Probleme kürzertreten, und nun hat uns die Nachricht erreicht, dass er für immer die Augen geschlossen hat. Wir sind zutiefst betrübt darüber. Wir verlieren nicht nur unser Mitglied Rolf Krieger, sondern auch den Menschen Rolf und einen Freund.

Er hinterlässt große Fußstapfen und es wird für jeden von uns sehr schwer sein, in diese zu treten. Uns bleibt nur, in großer Dankbarkeit an ihn zu denken und ihn stets in unseren Herzen zu bewahren. Unser Mitgefühl gilt vor allem seiner Frau Ursel und seinen Angehörigen.

Für den gesamten MSC Ketsch – Volker Neureither

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Einladung zum Enderle Motorradfahrertreffen des MSC Ketsch vom 30.06. – 02.07.2023

Es ist wieder soweit: Der Motorsportclub Ketsch hat zu seinem beliebten Motorradfahrertreffen geladen, an welchem schon seit Jahren Zweiradfans aus vielen Regionen Europas mit Begeisterung teilnehmen.
Weite Anfahrten aus Emden, Ruhrpott oder Bodensee, als auch Belgien, Luxemburg oder Frankreich sind keine Seltenheit.
Zu verlockend ist das Angebot des MSC Ketsch, auf dem clubeigenen herrlichen Gelände die Gäste mit preiswerten Getränken und Speisen zu versorgen. Sprachliche Barrieren werden bei den “ Benzingesprächen“ bei dem einen oder anderen Gläschen Wein mit ausladenden Gesten und Mimiken kompensiert!
 
Natürlich ist die Freude auch groß, da eine Vielzahl der Teilnehmer sich schon seit Jahren von den Motorradtreffen her kennen und das Wiedersehen in Ketsch natürlich ausgiebig gefeiert wird.
Der dem ADAC angeschlossene MSC Ketsch rechnet mit einer zahlreichen Beteiligung der angeschriebenen Motorradclubs.
Aber auch Motorradfreunde aus der hiesigen Bevölkerung sind herzlich eingeladen, sich am Wochenende im Bruchgelände in Ketsch am dortigen Treiben zu beteiligen und neue Kontakte mit Zweiradfans zu knüpfen!
Abreise wird am Sonntag nach dem Frühstück erfolgen.
Ein Großteil der Teilnehmer wird wohl mit Zelt oder Campingausrüstung beim Clubgelände übernachten – hierzu nochmals einen großen Dank des MSC Ketsch an die Mitarbeiter der Gemeinde Ketsch, welche die hierfür erforderlichen Grünflächen ansehnlich gestaltet haben!
söh    
Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar